• float originals

    Das Offshore Team Germany geht ins Rennen

    20 Jahre nach dem Sieg der „Illbruck“ beim Volvo Ocean Race 2001/02 geht mit dem Offshore Team Germany zum ersten Mal wieder ein deutsches Team an den Start im Offshore
    Racing.
    Das Team startet am 29. Mai in Lorient in Frankreich zur ersten Regatta des „The
    Ocean Race Europe“, die das Vorrennen zum The Ocean Race im nächsten
    Jahr sein wird. Hier will sich das deutsche Team mit Robert Stanjek als
    Skipper mit der internationalen Offshore-Szene aus den Klassen Imoca und
    VO65 messen. Verstärkt wird es durch Benjamin Dutreux, Annie Lush und Philipp Kasüske.

    Das Offshore Team Germany geht ins Rennen

    20 Jahre nach dem Sieg der „Illbruck“ beim Volvo Ocean Race 2001/02 geht mit dem Offshore Team Germany zum ersten Mal wieder ein deutsches Team an den Start im Offshore
    Racing.
    Das Team startet am 29. Mai in Lorient in Frankreich zur ersten Regatta des „The
    Ocean Race Europe“, die das Vorrennen zum The Ocean Race im nächsten
    Jahr sein wird. Hier will sich das deutsche Team mit Robert Stanjek als
    Skipper mit der internationalen Offshore-Szene aus den Klassen Imoca und
    VO65 messen. Verstärkt wird es durch Benjamin Dutreux, Annie Lush und Philipp Kasüske.

    Folge direkt herunterladen

    Martha segelt Corona davon

    Eigentlich segelt Martha in Berlin in der Europe-Klasse. Und eigentlich hält sie nicht viel von der Idee ihrer Mutter, anstelle eines „normalen“ Auslandshalbjahres, wie es inzwischen viele machen, an Bord eines Schiffs zu leben.

    Doch als ihr während der Corona-Pandemie zu Hause die Decke fast auf den Kopf fällt, überlegt Martha es sich anders. Und sie bewirbt sich doch noch beim Ocean College fürs schwimmende Klassenzimmer.

    Schadenfrei aufs Wasser

    Der Winterschlaf im Winterlager ist fast vorbei. Viele Boote wurden überholt, geschliffen und lackiert, repariert und restauriert. Das bleibt manchmal nicht ohne unerwünschte Folgen. Nicht alle Eigner besitzen das nötige Fachwissen, um die Arbeiten mit Sachverstand auszuführen. Oder sie wissen nicht, welche Sicherheitsvorkehrungen beim Einwintern wichtig sind.

    Was kann man nicht alles für Fehler machen, wenn man am Boot arbeitet! Darüber spricht Kerstin Zillmer mit Holger Flindt, dem Schadensexperten des Yachtversicherers Pantaenius. Er hat in 20 Jahren schon alles gesehen.

    Noch ein Bootsjahr mit Corona?

    Corona nervt, macht Angst und schränkt ein – und ein Ende ist nicht in Sicht. Das gilt auch für den Wassersport, für Segeln und Bootfahren, Chartern und Skippertrainings – alles das läuft seit März 2020 im „neuen Normal“. Oder eben auch nicht. Heute soll der Lockdown in Deutschland verlängert werden. Wie sieht es anderswo in Europa aus?
    Für die neue Folge der float Originals hat Stefan Gerhard drei Gäste – Oliver Ochse, Stanislaw Iwinski und Bernd Hofstätter – aus verschiedenen europäischen Ländern eingeladen: Sie berichten, was die Pandemie-Einschränkungen aktuell im März 2021 mit ihrem Alltag machen – und wie ihre Sicht auf die kommenden Monate ist, mit oder ohne Wassersport.